Wackersberg: Unfall mit Gleitschirm

Ein 29-jähriger Mann wollte am Sonntagnachmittag mit seinem Fallschirm am Stalllauer Weiher landen. Im Landebereich befindet sich ein Baum, welchen der 29-Jährige nicht mehr überfliegen konnte. Er blieb mit seinem Gleitschirm in der Baumkrone hängen. Ein Zeuge kletterte zu dem Mann. Beide kamen selbst wieder vom Baum – der Fallschirmflieger wurde nicht verletzt. Die Bergwacht bot an, den Fallschirm zu bergen – der 29-Jährige kümmerte sich selbst darum.

Geretsried: Streit und Schläge in der Asylbewerberunterkunft

Am Sonntagmittag musste die Polizei in die Asylbewerberunterkunft in der Blumenstraße ausrücken. Grund war ein Streit zwischen zwei Bewohnern der Unterkunft. Beim Eintreffen der Polizei hatte sich die Lage wieder beruhigt. Wie sich herausstellte, gab es in der vergangenen Nacht Streit – einer der Streitenden hatte das Handy des anderen aus der Hand geschlagen und ihm eine Ohrfeige verpasst. Das Handy ging hierbei kaputt. Die Polizei nahm die Anzeige auf.

Wolfratshausen: Mädchen wird durch fliegende Flasche verletzt

Am Sonntagnachmittag ist ein 12-jähriges Mädchen durch eine Flasche am Kopf verletzt worden. Wie die Polizei schreibt, flog die Plastikflasche aus einer Gruppe Jugendlicher in Richtung der 12-Jährigen, die mit ihrer Schwester auf einer Parkbank saß. Die Gruppe Jugendlicher machte sich danach aus dem Staub. Die 12-Jährige erstattete zusammen mit Ihrer Mutter danach Anzeige bei der Polizei.

Wolfratshausen: Unfall fordert mehrere Verletzte

In Wolfratshausen ist es am Mittwochvormittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Wie die Polizei schreibt, wollte ein 83-jähriger Mann aus Bad Heilbrunn mit seinem Auto beim McDonalds links auf die B11a abbiegen. Laut des Fahrers versagten seine Bremsen, so dass er unkontrolliert auf die Bundesstraße fuhr. Hierbei stieß sein Auto mit dem eines 57-jährigen aus Wolfratshausen zusammen. Beide Fahrer wurden schwer verletzt. Die Frau des Wolfratshausers wurde verletzt uns musste ebenfalls ins Krankenhaus. Ein 2-jähriges Kind, welches ebenfalls im Auto saß, kam ebenfalls in eine Klinik. Es entstand ein Sachschaden…

Dietramszell: Streit um Schaf endet mit Polizeieinsatz

Ein 72-jähriger Mann aus Geretsried wollte bei einer Frau aus Dietramszell ein Schaf kaufen. Der Mann hat der Frau dafür schon 250€ im voraus bezahlt. Die Frau entschied sich anschließend anders und wollte das Tier nicht mehr verkaufen. Das teilte die Frau dem Geretsrieder per Telefon mit. Er wollte das nicht akzeptieren und erschien bei der Frau am nächsten Tag. Vor Ort schickte die Frau den Mann und seine Ehefrau weg. Da sie nicht gehen wollten, musste die Polizei anrücken.

Wolfratshausen: Umgestürzte Chemikalien sorgen für Großeinsatz der Landkreis-Feuerwehren

Am frühen Montagnachmittag sind zahlreiche Feuerwehren nach Wolfratshausen gerufen worden. Dort ist in einer Chemie-Firma ein 1.000 Liter fassender Kunststoffindustriecontainer von einem Gabelstapler gestürzt, schreibt die Feuerwehr Bad Tölz. Der Container platze dabei auf und der Inhalt lief aus. Dabei wurden brennbare Dämpfe freigesetzt. Mit einem speziellen Schaummittel wurde die Flüssigkeit abgedeckt, damit es keine weitere Verdunstung gibt. Anschließend wurde die Flüssigkeit aufgenommen und beseitigt. Der Einsatz zieht sich bis in die späten Abendstunden. Stand 21 Uhr sind immer noch Einsatzkräfte vor Ort.

Bad Heilbrunn: Betrunkener baut Unfall

Am Samstagvormittag überschlug sich ein 24-jähriger aus Bad Heilbrunn mit seinem VW-Bus. Er war zwischen Fletzen und Hohenbirken unterwegs. Er war mit seinem Auto rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich im angrenzenden Feld überschlagen. Der Fahrer wurde leicht verletzt, sein Auto hat einen Totalschaden. Der Fahrer hatte über 1,1 Promille. Der Führerschein ist jetzt weg.

Altlandrat Otmar Huber ist tot

Der frühere Bad Tölzer Landrat Dr. Otmar Huber ist im Alter von 94 Jahren am Donnerstagabend friedlich eingeschlafen. Landrat Josef Niedermaier zeigte sich tief betroffen. „Den ganzen Landkreis erfüllt das mit tiefer Trauer, auch mich persönlich. Alle haben Dr. Huber als wirklich ganz besonderen Menschen in verschiedensten Bereichen kennengelernt.“ Landrat Josef Niedermaier erinnert sich weiter: „Der Kriegsgeneration entstammend brachte er es nach einjähriger Gefangenschaft in einem Bergwerk in Polen zu einem hochbeachteten Staatsjuristen, der aus seiner Tätigkeit im Landratsamt Tölz von der Bevölkerung im zum Landrat gewählt wurde. Auch die…