ESC Geretsried: Keine Punkte im Topspiel gegen den Tabellenführer

Im Freitagsspiel gastierte der Tabellenführer EHC Klostersee bei den River Rats. 224 Zuschauer verfolgten ein torreiches Spiel, welches die Grafinger klar für sich entschieden. Bereits nach 1,5 Minuten Spielzeit musste Keeper Maximilian Freitag das erste mal hinter sich greifen. Nach dem 0:2 Rückstand schickte
Marek Haloda Stürmer Klaus Berger auf die Reise. Der nahm sich ein Herz und lies EHC Keeper Hähl im eins gegen eins keine Chance 1:2 (18.). Im weiteren Spielverlauf zeigten die Grafinger ihre Qualität und trafen sowohl in Unterzahl als auch in Überzahl. Zwar erzielte in der 44. Minute Benedikt May noch den 2:5
„Anschlusstreffer“, doch auch das half nichts. Die letzten 15 Minuten nutzte die Gästemannschaft unter der Führung von Coach Quinlan umfangreich und so endete die Partie nach 60 Minuten mit 2:9.
Fazit:
In einer überwiegend sehr fairen Partie versuchte das Team von Headcoach Randy Neal lange Zeit mitzuhalten. Trotz aller Bemühungen gelang es den Rats nicht, einem überlegenen Gegner Parole zu bieten.
14.01.2022 ESC Geretsried – EHC Klostersee 2:9 (1:3/0:1/1:5)
Tore: Berger, Ma
Vorlagen: Haloda, Huber, Bursch
Strafen: Geretsried 6 Min. / Klostersee 12 Min.
Zuschauer: 224

Related posts