Geretsried: Streetfoodmarkt ein voller Erfolg

Lange Schlangen, hungrige Menschen und viel Essen: Das war der erste Streetfoodmarkt auf dem neuen Karl-Lederer-Platz in Geretsried. Am Sonntag strömten Hunderte in die Innenstadt, um Pulled-Pork, Burger, Gyros und Falafel zu essen. Für den Veranstalter war es ein voller Erfolg und auch Bürgermeister Michael Müller zeigte sich auf seiner Facebook-Seite sehr zufrieden.

Der Veranstalter erklärte im Radio Geretsried – Gespräch, dass eine Neuauflage definitiv geplant sei. Auf Grund Corona gab es rund sieben Stände weniger als üblich. Er könnte sich auch vorstellen, das nächste Mal den Markt über zwei Tage zu gestalten. Das diesjährige Event, welches an einem Tag stattfand, sollte erst einmal als Erprobung dienen.

Umrahmt wurde der Streetfoodmarkt von einem verkaufsoffenen Sonntag, den die Einzelhändlervereinigung ProCit organisierte. Das Geschäft von Rudi Utzinger liegt durch die Baustelle etwas abgeschieden vom Geschehen am Karl-Lederer-Platz, dennoch zeigte sich der Geschäftsmann deutlich erfreut, dass in seinem Sport Utzinger einiges los war.

Related posts