Geretsried: Crowdfunding-Aktion für Kunst- und Kulturschaffende gestartet

Unsere Redakteurin Marie Theres führt nicht nur immer wieder sonntags durch die etwas anderen Nachrichten auf unserem Sender, sondern ist auch als Stand Up Comedienne im Münchner Raum bekannt. Jetzt wird sie als Comedienne Teil eines Familienspiels, das sich Lampenfieber nennt. Dieses Spiel unterstützt 50 Künstler*innen aus ganz Deutschland, die letzten Meter der Corona Krise finanziell zu überstehen. Unter anderem trifft man bei diesem Spiel auch auf die längst in Vergessenheit geratene Einrichtungsexpertin Tine Wittler oder der Kinder-Rockband Schlawindl aus München. 

Zum Beginn der immer weiteren Öffnungen von Kulturveranstaltungen in diesem Jahr, reagiert Lampenfieber mit der richtigen Spielidee, die Spieler schlüpfen in die jeweilige Rolle des abgebildeten Künstler / der abgebildeten Künstlerin, die Mitspieler müssen dann erraten, wer von den 50 Künstler*innen wohl gemeint ist. So können auch schon die ganz kleinen Mitbürger unter uns in große Rollen wie Schauspieler, Musiker oder eben Comedians schlüpfen und ihr Talent unter Beweis stellen.

Das Spiel finanziert sich allerdings nicht von alleine, deshalb haben der Verlag und die 50 verschiedenen Künstler*innen eine Crowdfunding Kampagne bei startnext.com ins Leben gerufen. Dort kann die Idee bis hin zur Umsetzung aktiv finanziell unterstützt werden. Ob es nun 10€ oder 50 000€ sind, jede Unterstützung zählt, jeder Unterstützer erhält zusätzlich zur ‚Spende‘ mindestens ein eigenes Spiel. Bei den sehr hohen Summen ist sogar damit zu rechnen, dass die Künstler*innen etwas ganz persönliches für ihre Unterstützer tun.

Hier spenden: https://www.startnext.com/lampenfieber

Related posts