Unbekannte wüten in Bienenhaus an der Böhmwiese

Am Freitagnachmittag klingelte bei Michael Sidarous das Telefon – die Polizei ist am Telefon. Zivile Polizisten haben große Schäden an seinem Bienenhaus an der Geretsrieder Böhmwiese festgestellt. Vor Ort dann der Große Schreck: Der Gesamte Inhalt wurde von Zerstörungswütigen vor das Haus geworfen – ohne Rücksicht auf die Bienen zu nehmen. Zuvor drangen die Unbekannten in das Bienenhaus ein. Waben, Bienenkästen und Equipment – alles ist kaputt. Die Polizei sicherte Spuren, anschließend mussten Sidarous und seine Frau Sandra alles wegräumen – aus Hygienegründen. Die Tiere könnten Krankheiten haben und auf andere Schwärme übertragen. Von einst Vier Schwärmen ist bedauerlicherweise keiner übrig geblieben, denn eine Königin konnte nicht mehr gefunden werden.

Den Sachschaden schätzt Michael Sidarous auf ungefähr 10.000 Euro. Eine Versicherung für das Bienenhaus habe er – für das Inventar allerdings nicht. Zum Glück erfuhr er große Solidarität aus dem Bekanntenkreis und dem Imkerverein Geretsried, dem er angehört. „Wenn jemand mal einen Schwarm einfängt, dann kann ich den schon abhaben“, sagte er im RADIO GERETSRIED – Gespräch.

Er und seine Frau wandten sich noch am Wochenende an RADIO GERETSRIED, damit die oder der Täter sich doch noch dazu entscheidet, sich zu stellen.

Der Radiobeitrag zum nachhören

Related posts